Corona-Pandemie: Aktuelle Informationen

von

Wechselunterricht ab Montag, 22.02.2021

Ab Montag, 22.02.2021 beginnt an rheinland-pfälzischen Schulen wieder der Schulunterricht für die Klassenstufen 1 bis 4, jedoch in Form von Wechselunterricht. Die Klassengröße wird reduziert. Eine Hälfte der Klasse erhält eine Woche lang Unterricht in der Schule, während die anderen Schülerinnen und Schüler den Arbeitsplan zu Hause erledigen. Danach wird gewechselt. Nähere Informationen zu unserem Konzept sind Ihnen in einem Elternbrief der Schulleitung entsprechend zugegangen. Die Einteilung der Gruppen (Gruppe A: Schulbeginn am 22.02.2021; Gruppe B: Schulbeginn am 01.03.2021) haben Sie von den Klassenleitungen erhalten. Mit Beginn des Wechselunterrichts besteht für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule auch wieder Präsenzpflicht. Bitte auch an die Maskenpflicht denken! Die Notbetreuung findet weiterhin statt.

Bei allen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenleitung oder auch an die Schulleitung.

Notbetreuung an beiden Schulstandorten

Schülerinnen und Schüler, die während der Zeit des Homeschoolings im Wechselunterricht keine häusliche Betreuungsmöglichkeit haben (beispielsweise durch Berufstätigkeit der Erziehungsberechtigten oder durch eine besondere häusliche Situation), können die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Die Notbetreuung findet zu den üblichen Schulzeiten, inkl. Ganztagsschule an beiden Schulstandorten statt. In der Notbetreuung wird der Unterrichtsstoff aus den Fernunterrichtsangeboten erledigt, d.h. alle teilnehmenden Kinder bringen dafür ihre üblichen Schulmaterialien in die Schule mit. Alle Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 1 tragen während der gesamten Notbetreuung eine Mund-Nasen-Bedeckung. Ausreichende "Maskenpausen" werden angeboten. Der schulische Hygieneplan wird ebenso konsequent umgesetzt. Nutzen Kinder die Notbetreuung bis in den Nachmittag, ist für ausreichend Verpflegung (z.B. Lunch-Paket) zu sorgen. Von schulischer Seite wird - wie sonst in der GTS üblich - diesmal kein Mittagessen angeboten.

Sollten Sie Bedarf an der Notbetreuung haben, melden Sie bitte Ihr Kind formlos per E-Mail (schulleitung@gs-bm.de) oder über das Kontaktformular der Homepage an. Teilen Sie uns bitte mit, aus welchen Gründen Ihr Kind an der Notbetreuung teilnehmen soll/muss, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten es kommt.

Wie der Begriff "Notbetreuung" bereits aussagt, sollten Sie dieses Angebot wirklich nur im äußersten Notfall nutzen, wenn Sie gar keine andere Betreuungsmöglichkeit haben. Ziel des jetzigen Lockdowns mit den einhergehenden Kontaktbeschränkungen ist es, eine sehr starke Reduzierung der Infektionszahlen zu erreichen und weitere Ansteckungsmöglichkeiten mit dem Corona-Virus zu vermeiden! Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme! Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Betreuungszeiten in der Notbetreuung am Schulstandort Bruchmühlbach: Mo. - Do.: 07.40 Uhr bis 15.40 Uhr; Fr.: 07.40 Uhr bis 14.00 Uhr

Betreuungszeiten in der Notbetreuung am Schulstandort Martinshöhe: Mo. - Do.: 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr; Fr.: 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr

 

Aktuelle und umfassende Informationen zu Corona-Maßnahmen an Schulen finden Sie auf der Seite der Schulaufsichtsbehörde Rheinland-Pfalz (ADD):

https://add.rlp.de/de/corona-schulen/

Zurück